Schwerpunkt: High-Tec-Systeme im Betrieb

Smart Repair als eigenes Geschäftsfeld erfordert spezielle Methoden und Lackmaterialien. In diesem Schwerpunkt erfahren Sie die neuesten Trends.

Im aktuellen Heft von FML Der Fahrzeug- und Metall-Lackierer:

SCHWERPUNKTTHEMA: Die Top-Trends

Ohne High-Tec-Systeme kommen Betriebe nicht mehr aus. Das Stichwort lautet: Digitalisierung im Handwerk. Wie sind die Anforderungen an die Werkstätten?

Artikel 1
Axalta präsentiert mit Daisy Wheel 3.0 den ersten vollautomatischen Farbtonmischprozess
Klare Produktivitätssteigerung für Reparatur- und Lackierfachbetriebe sowie erhebliche Zeit- und Kostenersparnis durch schnellsten und effizientesten Lackierprozess auf dem Markt.

Artikel 2
Hightech plus Know-how – der Mix für die Zukunft

Die Firma Gebrüder Heymann aus Nastätten in Rheinland-Pfalz ist mit einer Fläche von 170.000 Quadratmetern und 130 Mitarbeitern einer der größten Karosserie- und Lackierbetriebe der Region. Kluge Investitionen und eine vorausschauende Betriebsführung ließen den einstigen Einmannbetrieb zur Topadresse für Autoreparaturen und Lackierungen werden. Geschäftsführer Heinz Heymann hat weiterhin viel vor und weiß: Hightech und hochwertiges Handwerkswissen sind mehr denn je gefragt, wenn das Unternehmen für die Zukunft fit.

Artikel 3
Wegweisende Lackierung auf Wasserbasis

Einhundert Jahre nach der Gründung setzt R-M mit seinem neuen Wasserbasislack­system AGILIS neue Maßstäbe in der Autoreparaturlackierung. Die neue Produktreihe zeichnet sich durch den niedrigsten VOC-Gehalt und höchs­te Umweltfreundlichkeit aus und ist damit eine echte Revolution auf dem globalen Markt für Premium-Autoreparaturlacke auf Wasserbasis.

Artikel 4
Entdeckungsreise für die Oberflächen der Zukunft
Start-ups können sich ab heute auf eine weitere aufregende Entdeckungsreise mit AkzoNobel begeben: Der globale Start-up-Wettbewerb „Paint the Future 2021“ startet.

Arikel 5
Digitale Transormation optimal meistern

Der Digitalisierung kann sich mittlerweile keine Branche mehr verschließen. Auch viele Bereiche des Handwerks sehen sich mit der Frage konfrontiert, wie sich Arbeitsabläufe durch IT vereinfachen lassen. Für die K&L-Branche hat sich das Werkstattnetzwerk Repanet e. V. daher das Thema Digitalisierung auf die Fahnen geschrieben und unterstützt seine Mitglieder bei der Umsetzung.


Alle Artikel des Schwerpunktthemas lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von FML Der Fahrzeug- und Metall-Lackierer

Zur Abo-Bestellseite >>