Ausbildungsaktion: WE WANT YOU!

Das Karosserie- und Fahrzeugbauerhandwerk verfügt über freie Ausbildungsplätze – WE WANT YOU!

Viele verfügbare Ausbildungsplätze: Dies war eines der wichtigsten Ergebnisse der Online-Umfrage des Zentralverbands Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) mit Sitz im hessischen Friedberg unter seinen 3.500 Mitgliedsbetrieben. Im Juni sind derzeit noch viele Unternehmen auf der Suche nach Bewerbern und stellen freie Ausbildungsplätze für Schulabgänger trotz der Entwicklungen der Corona-Krise zur Verfügung. Interessierte Bewerber, die das Auto lieben und einen Beruf in der Autobranche erlenen wollen, haben gute Chancen unter www.wewantyou.de mit einer Initiativbewerbung noch einen Ausbildungsplatz zu erhalten.

Positives Ergebnis für Bewerber – Auswirkungen der Corona-Krise?

„Aktuell sind fast die Hälfte der Ausbildungsplätze bei den an der Umfrage teilnehmenden Ausbildungsbetrieben im Karosserie- und Fahrzeugbau für das Ausbildungsjahr 2020 noch zu besetzen“, so ZKF-Hauptgeschäftsführer Thomas Aukamm. „Das Umfrageergebnis verdeutlicht aber auch, dass sich die Corona-Krise stark auf den Abschluss von Ausbildungsverträgen ausgewirkt hat, da in der Regel sonst im Juni eines Jahres bereits 85 bis 90 % aller Ausbildungsplätze vergeben waren“, so Aukamm weiter. Ein weiterer Grund für die geringe Zahl an abgeschlossenen Ausbildungsverträgen zu diesem Zeitpunkt, kann aber auch in dem sich seit Jahren verstärkenden Mangel an Bewerberzahlen liegen. Über zwei Drittel der befragten Unternehmen gaben an, weniger Bewerbungen als in den Jahren zuvor erhalten zu haben.

„Aktuell sind fast die Hälfte der Ausbildungsplätze im Karosserie- und Fahrzeugbau für das Ausbildungsjahr 2020 noch zu besetzen.“
Thomas Aukamm
ZKF-Hauptgeschäftsführer

Spontanbewerbungen auf wewantyou.de Auf der Website www.wewantyou.de erhalten Jugendliche ausführliche Informationen über Ausbildungsmöglichkeiten und -bedingungen. Informationen über den Beruf, zur Ausbildung, Tipps zur Bewerbung und ein Video zeigen, wie abwechslungsreich der Beruf des Karosserieund Fahrzeugbaumechaniker/in ist. Im Internetauftritt können sich Jugendliche direkt bei ihrem Wunschbetrieb bewerben.

Ein Beruf mit Zukunft – Werden Sie aktiv!

Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind weiterhin gut. Der Ausbildungsberuf „Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in“ ist ein Beruf mit Zukunft und die Mehrheit der Ausbildungsbetriebe plant für das Ausbildungsjahr 2021, mehr Ausbildungsplätze als im Vorjahr anzubieten. Mit der fachlich fundierten 3,5-jährigen Ausbildung in den Fachrichtungen „Karosserieinstandhaltungstechnik“ und „Karosserie- und Fahrzeugbautechnik“ eröffnen sich viele weitere Berufsperspektiven bis hin zum Meister, Techniker oder aber Bachelor und Master. Mehr Informationen zur Kampagne und Bewerbungsmöglichkeiten erhalten Betriebe, Auszubildende und Schulabgänger unter www.wewantyou.de und www.autounfall.info.

Hier finden Sie die Ergebnisse der Befragung.