CONTROLEXPERT erweitert Geschäftsführung

ControlExpert ebnet den weiteren Weg für die globale Expansion. Mit Rüdiger Hackhausen konnte ControlExpert dafür eine erfahrene Führungspersönlichkeit aus der Versicherungsbranche für sich gewinnen.

„Die Verpflichtung von Rüdiger Hackhausen wird uns als Unternehmen den nächsten Wachstumsschub geben.“
Nicolas Witte
CEO ControlExpert

Der 56-jährige bringt mehr als 30 Jahre fundiertes Know-how in der Assekuranzwirtschaft mit. Seine letzte Station war die Allianz Versicherungs-AG, wo er bis 2020 als Leiter des Fachstabs Schaden nahezu neun Jahre lang für die strategische Weiterentwicklung des Ressorts verantwortlich war. Die Digitalisierung des Schadenprozesses und die Bekämpfung von Versicherungsbetrug waren dabei zwei wichtige Betätigungsfelder. Weitere Stationen seiner Karriere waren die DA Direkt Versicherung und die Deutsche Herold Allgemeine Versicherung, wo er jeweils Führungspositionen innehatte. Vor seinem Wechsel zur Allianz war Hackhausen in seiner Funktion als Vorstand der Zurich Versicherung AG und der ADAC Autoversicherung AG für das Ressort Schaden und Administration verantwortlich.

Ende des Jahres 2020 verabschiedete sich Hackhausen von der Allianz, um während einer selbstgewählten Auszeit Abstand zur Branche zu finden und sich gegenüber neuen beruflichen Herausforderungen zu öffnen. ControlExpert nutzte diese Phase, um mit ihm in Kontakt zu treten. Rüdiger Hackhausen dazu: „Nach der langen Zeit in verschiedenen Konzernen wuchs in den Gesprächen mit ControlExpert meine Neugier darauf, den Markt aus einer anderen Perspektive zu entdecken. In einem gestandenen Unternehmen, welches sich seine Start-Up-Mentalität erhalten konnte, nach agilen und innovativen Prozessen zu agieren, erscheint mir sehr reizvoll.“

Nicolas Witte, CEO bei ControlExpert: “Wir freuen uns, dass wir Rüdiger Hackhausen überzeugen konnten, mit uns gemeinsam die Erfolgsgeschichte von ControlExpert fortzuschreiben. Seine Management-Qualitäten, sein enormes Know-how und seine Kontakte zu allen möglichen Schnittstellen im Schadennetzwerk werden uns als Unternehmen weiter voranbringen. Er wird uns mit all seiner Erfahrung dabei helfen, neue Produkte zu entwickeln, um somit die Schadenprozesse unserer Kunden noch besser unterstützen zu können. Seine Verpflichtung wird uns als Unternehmen den nächsten Wachstumsschub geben.“

Als Geschäftsführer bei ControlExpert wird Rüdiger Hackhausen die internationalen Expansionspläne des Unternehmens vorantreiben. Darüber hinaus wird ihn das Thema Produktentwicklung beschäftigen. Mit seinen Kenntnissen über die Herausforderungen auf Seiten der Versicherungen soll er dazu beitragen, die Produktentwicklung noch besser an Kundenwünsche anzupassen.