Corona: Werkstätten und Tankstellen dürfen weiterhin öffnen

Wie das ZKF meldet, gehören Werkstätten wie Tankstellen oder Lebensmittelläden zu den Bereichen der nötigen Grundversorgung, die nicht von den angeordneten Schließungen betroffen sind.

Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben am 16. März 2020 folgende Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland vereinbart >hier<.

Dies betrifft in der Fülle der Maßnahmen viele Unternehmen in allen wirtschaftlichen und sozialen Bereichen mit den unterschiedlichsten Auswirkungen. Mit diesen neuen Leitlinien werden umfassende Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus ergriffen, was das öffentliche Leben und Betriebsöffnungen stark einschränken wird. Ein Großteil der Geschäfte wird geschlossen sowie auch Spielplätze, Sportanlagen und Gottesdienste. Supermärkte und Unternehmen jedoch, die zur Versorgung der Menschen dienen, sollen weiterhin geöffnet haben. Dienstleister und Handwerker können ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen, d. h. Reparaturen und Inspektionen sind weiter möglich, jedoch der Publikumsverkehr in Autohäusern kann je nach Region und Bundesland vorübergehend eingestellt werden.

Erste Auswirkungen zeigen sich in Bayern mit Veranstaltungsverboten und Betriebsuntersagungen, um die Bevölkerung zu schützen. Informationen über Maßnahmen des Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege - Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales anlässlich der Corona-Pandemie finden Sie in der Bekanntmachung unter . Ähnliches beschloss auch die nordrhein-westfälische Landesregierung, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

Damit gehören Werkstätten wie Tankstellen oder Lebensmittelläden zu den Bereichen der nötigen Grundversorgung, die nicht von den angeordneten Schließungen betroffen sind.

Wir werden weiter über die aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf das Karosserie- und Fahrzeugbauerhandwerk und Lackiererhandwerk weiter berichten.