Der erste Eindruck zählt

Das A und O eines professionellen Internetauftritts sind gute Fotos. Sie können die Auffindbarkeit des Internetauftritts in Suchmaschinen fördern.

Das A und O eines professionellen Internetauftritts sind gute Fotos: Sie lenken die Aufmerksamkeit, wecken Emotionen und erhöhen – richtig eingesetzt – die Auffindbarkeit des Internetauftritts in Suchmaschinen. Kfz-Betriebe sollten das gezielt für sich nutzen.

Fotos werden von den Besuchern einer Website nachweislich als erstes wahrgenommen und prägen damit unmittelbar und nachhaltig den ersten Eindruck. „Mit guten und aussagekräftigen Bildern können Betriebe sehr einfach Pluspunkte machen. Keine, zu kleine oder unprofessionelle Bilder auf der firmeneigenen Website sprechen aber eben auch Bände“, so Margarita Debos, Vorstand des Werkstattnetzwerks Repanet e.V. „Die Wirkung von Fotos auf Internetseiten ist immens. Wir sehen, dass viele Kfz-Betriebe hier mehr tun könnten.“

Ein zeitgemäßer Online-Auftritt ist auch im Hinblick auf Kooperationen mit Schadensteuerern relevant. Debos: „Versicherungen, Leasinggesellschaften und Flottenmanager achten nicht nur auf die fachlichen Leistungen und Preise. Auch sie sehen meist zuerst die Websites des Betriebs: Veraltete Seiten können Werkstätten bei Bewerbungen für Kooperationen frühzeitig ins Aus befördern.“

„Die Wirkung von Fotos auf Internetseiten ist immens. Wir sehen, dass viele Kfz-Betriebe hier mehr tun könnten.“

Das Standox Werkstattnetzwerk Repanet e.V. bietet deshalb mit einem Marketing- und Werbefachmann nicht nur professionellen Support bei der Erstellung oder Überarbeitung von Websites an, sondern vermittelt seit Neuestem auch die Unterstützung eines erfahrenen Fotografen. „Unser Fotograf besucht auf Wunsch die Repanet Betriebe und setzt sie und ihre Belegschaft zu Sonderkonditionen perfekt in Szene“, so Margarita Debos.

Interessierte Betriebe können sich beim Repanet Service-Center unter 0800/2 737 263 über die Angebote informieren.


www.repanet.de