Fachgerechte Lackierung von Klassikern

Heute sind die Besitzer eines Mercedes-Benz Klassikers vornehmlich an einem interessiert: Den Wert ihres Fahrzeuges zu steigern und den Zustand möglichst original zu erhalten.

Klassiker mit dem legendären Stern auf der Kühlerhaube sind heute zweifelsohne Kunstwerke, allerdings benötigen sie, anders als kostbare Gemälde, eine regelmäßige, sorgfältige und insbesondere professionelle Pflege oder Restaurierung.

Nur so lässt sich ihr Wert erhalten oder über Jahrzehnte noch steigern. Am augenfälligsten ist bei Oldtimern natürlich die Karosserie. Sie gilt es nicht nur fachgerecht, sondern auch möglichst nach dem neuesten Stand der Technik zu restaurieren bzw. zu erhalten, damit Besitzer lange Freude an ihren Fahrzeugen haben.

Je älter die Lackierung eines Fahrzeugs ist, desto einfacher ist sie strukturiert. Eine Original-Oldtimer-Lackierung besteht in der Regel aus einer einzigen Schicht so genannter Nitrolacke. Heute sind diese Lacke in der Serienproduktion längst Geschichte. Sie wurden in den 60er Jahren durch glanzbeständigere, stark lösemittelhaltige Lacke auf Acrylbasis ersetzt, die inzwischen bereits wieder durch Produkte auf Wasserbasis ausgetauscht wurden.

Das Mercedes-Benz Classic Center in Fellbach und der Lackhersteller Standox haben deshalb gemeinsam einen Lackierleitfaden erstellt. Für das Mercedes-Benz Classic Center stellt dieser Leitfaden den Standard einer hochwertigen Oldtimer-Lackierung dar. Das Lackiersystem wird auf den letzten Seiten dieser Broschüre ausführlich dargestellt.

Zum Standox Lackierleitfaden >>


www.standox.de