IFL informiert: Hinweise zu Reifen

Die meisten Fahrwerke und Differentiale reagieren empfindlich auf falsche Reifenkombinationen. Versicherer verweigern die Kostenübernahme für einen zweiten Reifen.

Das IFL wurde in den letzten Monaten immer wieder darüber informiert, dass Versicherer sich im Schadenfall, wenn ein Reifen unfallbedingt erneuert werden muss, entgegen der individuellen, fahrzeugspezifischen Fahrzeugherstellervorgaben gegen die Erneuerung eines zweiten Reifens (eine Achse) oder im Extremfall weiterer Reifen (Vorder- und Hinterachse) entscheiden und die Kostenübernahme verweigern. Tatsache ist, dass die meisten Fahrwerke und Differentiale empfindlich auf falsche Reifenkombinationen reagieren und es so zu Beschädigungen an den Differentialen oder zu instabilen Fahrverhalten kommen kann.

Mehr >>