Kooperation mit Kinderschutzbund

Am 19. September 2020 veranstaltet das Werkstattnetzwerk Repanet in Kooperation mit dem Kinderschutzbund unter dem Motto „Delle weg für den guten Zweck“ einen Aktionstag.

Der Kinderschutzbund (DKSB) setzt sich seit Jahrzehnten für Kinderschutz, Kinderrechte und die Verbesserung von Lebensbedingungen der Kleinsten in unserer Gesellschaft ein. Um diese Arbeit zu unterstützen, richtet das Werkstattnetzwerk Repanet in Kooperation mit dem DKSB im September einen Aktionstag aus.

„Den Kinderschutzbund mit dieser Aktion zu unterstützen ist uns eine Herzensangelegenheit.“
Margarita Debos
Vorstandsmitglied des Repanet-Netzwerks

Am 19. September 2020 veranstaltet das Werkstattnetzwerk Repanet in Kooperation mit dem Kinderschutzbund unter dem Motto „Delle weg für den guten Zweck“ einen Aktionstag. An diesem Tag können Kunden, deren Fahrzeuge leichte Schäden wie Dellen, Beulen oder Kratzer haben, die Repanet-Werkstätten aufsuchen und sie sofort vor Ort reparieren lassen. Die Einnahmen, die durch Reparaturen generiert werden, werden komplett an den DKSB gespendet.

Der 19. September eignet sich also hervorragend dafür, endlich kleine Schönheitsfehler an Lack und Karosserie entfernen zu lassen und dabei gleichzeitig etwas Gutes zu tun. Solche Kleinreparaturen sind erschwinglicher als mancher denkt: Bereits ab 20 Euro können Kratzer herauspoliert werden, ab 15 Euro können Dellen herausgezogen werden.

„Den Kinderschutzbund mit dieser Aktion zu unterstützen ist uns eine Herzensangelegenheit“, so Margarita Debos, Vorstandsmitglied des Repanet-Netzwerks. „Daher hoffen wir natürlich, dass an unserem Aktionstag viele Autofahrer die Repanet-Werkstätten aufsuchen.“ Der Präsident des Kinderschutzbundes Heinz Hilgers hierzu: „Wir bedanken uns herzlich bei Repanet für die tolle Unterstützung und hoffen natürlich ebenfalls, dass an diesem Tag viele Dellen repariert werden! Gerade die letzten Wochen und Monate haben gezeigt, dass Kinder und Jugendliche einerseits nicht hinreichend mit technischen Geräten ausgestattet sind und so den schulischen Anforderungen in Zeiten der Krise nur schwer gerecht werden können und andererseits unter den Bewegungs- und Kontakteinschränkungen leiden. Wir als Kinderschutzbund mit unseren mehr als 400 Ortsverbänden können mithilfe der Spenden hier vor Ort ansetzen und den Kindern und Jugendlichen die Unterstützung geben, die sie benötigen.“

https://www.standox.com/de/de_DE/repanet