Repanet wiederholt Kinderschutzbund-Aktionstag

Am 11. und 18. September ist es wieder so weit: Werkstätten des Repanet Netzwerkes öffnen ihre Hallen für Kleinreparaturen und sammeln dabei Geld für den guten Zweck.

„Im vergangenen Jahr haben wir 9.330 Euro eingenommen und an den Kinderschutzbund übergeben.“
Margarita Debos
Vorstand Repanet e.V.

Über kleine Kratzer und Beulen im Auto ärgern sich viele. Doch wenn man mit Macken Kindern in Not helfen kann, bekommen solche Schönheitsfehler schnell eine andere Bedeutung. Frei nach dem Motto „Delle weg für den guten Zweck“ werden am gemeinsamen Aktionstag von Repanet und dem Kinderschutzbund Blech- und Lackschäden schon für kleines Geld beseitigt. Alle Einnahmen gehen erneut an den Kinderschutzbund. In diesem Jahr möchte Repanet mit gleich zwei Aktions-Samstagen an den Erfolg vom letzten Jahr anknüpfen.

Große Resonanz im vergangenen Jahr
Im vergangenen Jahr machten sieben Repanet Werkstätten in ganz Deutschland mit und besserten an einem Samstag Kleinigkeiten an den Autos der Kunden aus. Eine Aktion, die auf positive Resonanz stieß – bei Mitarbeitern und Kunden. Jutta Michels vom Karosserie- und Fahrzeugbetrieb Michels in Cochem staunte über den großen Andrang: „Damit hatten wir nicht gerechnet. Umso mehr haben wir uns gefreut, als die Schlange vor unserer Werkstatt immer länger wurde.“ Viele Mitarbeiter von Michels hatten sich sofort bereit erklärt, sich an ihrem freien Tag für den Kinderschutzbund zu engagieren. Schade fand Michels nur die Umstände: „Wegen der Corona-Pandemie konnten wir die Kunden nur draußen empfangen. Für den diesjährigen Aktionstag hoffen wir, dass wir ein größeres Event daraus machen können.“ Neben Michels sind auch die Repanet Werkstätten Konowski, Fuchs, Ebert sowie Fair Repair und Palumbo wieder dabei.

Mehr Werkstätten miteinbinden
„Wir haben unseren Aktionstag diesmal auf zwei Samstage aufgeteilt. Damit wollen wir weiteren Werkstätten die Möglichkeit geben, am Kinderschutzbund-Aktionstag teilzunehmen“, erklärt Margarita Debos (Vorstand von Repanet e.V.). Jeder Betrieb kann sich aussuchen, an welchem der Samstage er teilnehmen will. „Im vergangenen Jahr haben wir 9.330 Euro eingenommen und an den Kinderschutzbund übergeben. Es wäre toll, in diesem Jahr ein ähnliches oder noch besseres Ergebnis zu erzielen“, so Margarita Debos. Am Aktionstag werden kleine Schäden wie Lackkratzer, Schrammen oder Beulen ausgebessert. Für größere Schäden können die Kunden einen Folgetermin mit ihrer Werkstatt ausmachen.