SYROX – Revolutionäres Lacksystem

Revolutionen im Autolack-Markt sind recht selten, wenn überhaupt nur in kleinen Details feststellbar. Zumindest eine Überraschung ist das Lacksystem Syrox, das ein bayrischer Lackgroßhändler vermarktet.

Roger Staneczek von Gevelhoff-Autolacke war bereits vor dem Einsatz bei einigen Testkunden vom System überzeugt: „Syrox wird seine Nische finden. Das System bietet sich sogar dort an, wo günstige Lackierungen mit Lacksystemen durchgeführt werden, die nicht zu den etablierten Marken gehören. Unsere bisherigen Erfahrungen im bayerischen Markt haben gezeigt, dass sich Syrox sogar vor etablierten Marken nicht verstecken muss.“

Das heisst Sie werden das System nicht gegen die von Ihnen vertriebenen Lackmarken austauschen?
Staneczek: „Selbstverständlich nicht. Das System wurde von Axalta primär entwickelt, um eine Antwort auf die 2. oder gar 3. Lackmischbank in der Werkstatt zu geben.“

Wie bekannt, ist dies der Konzern aus dem die drei Lackmarken Cromax, Spies Hecker und Standox kommen ...
Staneczek: „Richtig! Genau deshalb werden mit Syrox auch die gängigen Serien-Farbtöne sicher erzielt. Wir stellen ein komplettes System mit Farbton-Messgerät zur Verfügung; und wenn gewünscht gegen Aufpreis auch einen Ex-geschützten Mischcomputer. Allerdings werden wir nicht so viel Serviceaufwand betreiben, wie man es bei einer Premium-Marke erwartet.“


Was macht das System so besonders?“
Staneczek: Am Auffälligsten ist zunächst die Verpackung der Mischlacke: sie sind in einer Art Shampoo-Flaschen abgefüllt. Es ist keine Mischbank erforderlich; die Flaschen werden einfach kurz aufgeschüttelt und schon können Sie loslegen.
Die Dosierung erfolgt über einen Drehkopf, der einrastet und unterschiedliche Dosiermengen erlaubt. So kann ich sowohl große Mengen einwiegen und durch drehen und somit verengen des Dosierverschlusses auch einen kleinen Tropfen sicher hinzugeben.
Die handlichen Flaschen sind in verschiedenen, kleineren Größen erhältlich. Durch die Füllstandsanzeige erkennt man leicht, ob nachbestellt werden muss. Spezielle Dosierdeckel helfen, den richtigen Farbton schnell und präzise auszumischen.
Mit Syrox geht man weder bei der Farbe noch bei der Qualität Kompromisse ein.“

Ein neues System ist selten farbtongenau…?
Staneczek: „Wie gesagt, das System wurde von Axalta in anderen Ländern bereits erfolgreich eingeführt. Die Anwendung ist vertraut – das ist nichts Neues. Syrox-Nutzer haben Zugriff auf mehr als 70.000 Farbtonformeln in der umfangreichen Online-Farbtondatenbank. Diese hervorragende Farbkompetenz bekommt man mit Syrox einfach dazu.“

Gibt’s neben dem Mischlack auch Vormaterialien?
Staneczek „Selbstverständlich bieten wir vom Spachtel bis zum Syrox-Klarlack alles an; sogar Effekte mit eingefärbten Klarlacken sind möglich. Das alles ist über unseren Shop (ww.syrox-deutschland.de) abrufbar.“


Autolack aus dem Webshop – das funktioniert?
Staneczek: „Wir gehen davon aus! Heute konfiguriert man sich Autos im Internet; das ist weitaus komplexer. Und Lackieren kann jeder, der eine qualifizierte Ausbildung absolviert hat. Obwohl wir Syrox als Internet-Lackmarke platzieren, ist die Fachkompetenz unserer Mitarbeiter abrufbar.“

www.syrox-deutschland.de