Akzo Nobel Coatings GmbH auf der RETRO CLASSICS 2022

​Vom 21.-24. April 2022 hat die RETRO CLASSICS in den Stuttgarter Messehallen rund 80.000 Besucher empfangen. Mit der Akzo Nobel Coatings GmbH war auch ein Farb- und Lackhersteller auf der RETRO CLASSICS 2022 in Stuttgart vertreten. ​

Vom 21.-24. April 2022 hat die RETRO CLASSICS in den Stuttgarter Messehallen rund 80.000 Besucher empfangen. Das breit gefächerte Angebot von Fahrzeugen aus sämtlichen Epochen der Automobilgeschichte bis hin zu einem großen Teilemarkt und interessanten Sonderschauen, begeisterte die Automobil-Fans. Mit der Akzo Nobel Coatings GmbH war auch ein Farb- und Lackhersteller auf der RETRO CLASSICS 2022 in Stuttgart vertreten.

Das AkzoNobel-Team hat sich voll und ganz ins Zeug gelegt, um auch ohne imposantem Oldtimer die Augen auf sich zu ziehen – und das mit Erfolg.
Am Stand von AkzoNobel konnten Farbtonmessungen durchgeführt werden, um den passenden Lack für sein Schmuckstück zu finden. Kenner und Interessierte begeisterte diese Möglichkeit, welche ein ganz neues Erlebnis auf der Messe geboten hat.

Auch für die Akzo Nobel Coatings GmbH sowie deren Acoat Selected Partnerbetriebe war die Messe ein voller Erfolg. Neben den neu geknüpften Kontakten unterschiedlichster Ausprägung, konnten zahlreiche Kontakte an Partnerbetriebe vermittelt werden. Anklang hat auch das Schulungsprogramm gefunden, welches Betrieben einen enormen Mehrwert bietet in puncto Fort- und Weiterbildung sowie Innovationen. Vom Auszubildenden bis zum Meister oder Betriebsinhaber kann hierbei jeder das eigene Know-how ausbauen und dabei von praxisnahen Schulungen profitieren.

Vollendet wurde der Messeauftritt der Akzo Nobel Coatings GmbH wohl mit dem Interview des Radio Oldtimer – hier war die Meinung von Patrick Stöckler, Technical Representative Akzo Nobel Coatings GmbH, gefragt.
 Darius Klapp von Radio Oldtimer hat sich rund um das Thema Farbtonmessung vor Ort schlau gemacht – wie ist das überhaupt möglich? „Ganz einfach: wir haben alles da, um eine Farbtonmessung durchzuführen. wir haben eine Colour-Prozess-Tasche, in der alle Polituren enthalten sind und wir haben ein Farbtonmessgerät und einen PC dabei, um die Farbtöne dann auszulesen. Ich schnapp mir also meine Tasche, geh zum Kunden oder Besucher, der einen Farbton ausgemessen haben möchte, und im Nu kann ich ihm ein Ergebnis liefern“, führt Patrick Stöckler aus. Auch ein Besuch am Stand sei möglich. Hierzu müsse nur ein Teil des Fahrzeugs mitgebracht werden (z.B. Tankdeckel oder Außenspiegelgehäuse) und die Farbtonmessung könne direkt vor Ort stattfinden.

Lackiert wird schon allein aus Platz- und Zeitgründen nicht vor Ort auf der Messe, jedoch können Betriebe aus dem Acoat Selected Partnerprogramm deutschlandweit vermittelt werden. Hierbei handelt es sich um ausgewählte Betriebe, die sehr hochwertig arbeiten und gewisse Voraussetzungen erfüllen müssen, um in das Partnerprogramm aufgenommen werden zu können.

Für alle, die es zeitlich nicht auf die Messe geschafft haben, gibt es die Möglichkeit, Kontakt über www.sikkensvr.com/de aufzunehmen und sich an einen örtlich passenden Betrieb vermitteln zu lassen.